Über Uns

Wir wollen gar nichts anderes, als Fahrgastschiffer sein

Ein Familienbetrieb mit langer Tradition

Die Mindener Fahrgastschiffahrt wurde im Jahr 1954 gegründet mit relativ alten Schiffen, auf denen ausschließlich Rundfahrten angeboten wurden. Das änderte sich 1981 mit einem neuen Inhaber, der die alten Schiffe sukzessive gegen Neubauten tauschte und das Fahrangebot deutlich erweiterte. Ebenso hat sich die Reederei im Laufe der Zeit durch verbesserte gastronomische Angebote und Waren einen Namen gemacht.

Seit 1991 ist unser Unternehmen eine Familien-GmbH – die von 2001 bis 2008 sogar den einzigen Schaufelraddampfer Norddeutschlands betrieb. Seit 2004 firmieren wir als GmbH & Co. KG.

Über einige Ereignisse in unserer langen Firmengeschichte freuen wir uns natürlich besonders: Im August 1998 wurde das berühmte neue Wasserstraßenkreuz vom damaligen Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann von Bord unserer „Poseidon“ aus feierlich in Betrieb genommen und unsere „Helena“ hatte die Ehre, die allererste Talschleusung durch die neue Weserschleuse vorzunehmen – das war im Sommer 2017.

2019 feierten wir unser 65. Betriebsjubiläum – ein Geburtstag auf den wir wirklich stolz sind, zeigt er doch, dass alle Maßnahmen über die Jahrzehnte richtig waren und wir den Geschmack unserer Kunden immer wieder getroffen haben.

Was macht unser Angebot so besonders?

Wir befahren die Weser im Linienverkehr von Vlotho bis Stolzenau und den Mittellandkanal von Bad Essen bis nach Sachsenhagen. Im Charterbereich fahren wir zu allen erreichbaren Orten an Weser und Kanal. Unsere Fahrten sind u.a. so beliebt, da wir in Minden das bereits erwähnte Wasserstraßenkreuz haben – hier wird der Mittellandkanal in rund 13 Metern Höhe über die Weser hinweggeführt. Jedes Mal ein echtes Erlebnis für unsere Gäste, ebenso wie die Mindener Weserschleuse mit über 13 Metern Hubhöhe. Durch die günstige Lage von Minden an Weser und Mittellandkanal können wir in alle vier Himmelsrichtungen fahren – von Nord nach Süd auf der Weser und von West nach Ost auf dem Kanal.

Ein eingespieltes Team zum Wohle unserer Gäste

Unser Team setzt sich auf den Schiffen zusammen aus drei Schiffsführern, drei Matrosen, Bootsmännern bzw. Steuermännern und drei Personen in der Gastronomie. Hinzu kommen eine Bürokraft und zwei Angestellte im Bistro (in der Küche und im Service) sowie zahlreiche Aushilfen.

Um die Leitung der Gastronomie kümmert sich Annette Kuffel, die mit Argusaugen über die Qualität und Kosten der Waren wacht, um unseren Gästen ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

Geschäftsführer Michael Schiebe ist „Fahrgastschiffer“ in der 3. Generation – es liegt also scheinbar ein wenig in den Genen. Er lenkt nicht nur die Geschicke des gesamten Unternehmens, sondern stellt sich gelegentlich auch einfach mal selbst hinter das Steuerrad, wenn Not am Mann ist. Unser „Chef“ verfügt mittlerweile über dreißig Jahre Erfahrung bei der Fahrtenplanung und besitzt daher ein entsprechendes Gespür für das was geht und was nicht – auch wenn er gelegentlich mal überrascht wird wie er sagt.

Ein tolles Team, das sich gut versteht – mit sehr viel Arbeit, aber auch sehr viel Spaß untereinander. Obwohl die meisten Mitarbeiter nur mit Saisonverträgen ausgestattet werden können, sind ca. 80 Prozent seit mindestens fünf Jahren im Betrieb. Das zeugt von einem guten Betriebsklima und davon profitieren letztendlich auch unsere Gäste.

Da kommt es also nicht von ungefähr, dass wir auch schon prominente Gäste wie die „Ehrlich Brothers“, Heinz Hoenig, Wolfgang Petry oder den damaligen Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Gerhard Glogowski, bei uns begrüßen durften.

Also, wann sehen wir uns an Board?